Psychische Gefährdungen: branchenspezifische Beurteilungsshilfen

Schmuckfoto Überfordert

Eine allgemeine Gefährdungsbeurteilung sollte auch psychische Gefährdungen berücksichtigen. Dies ist im des Arbeitsschutzgesetz klar beschrieben. Eine alleinige Beurteilung der psychischen Belastungen ist dann sinnvoll, wenn diese bislang nicht berücksichtigt wurden oder Änderungen im Arbeitssystem dies als sinnvoll erscheinen lassen.

Nachfolgende branchenspezisch orientierte Handlungshilfen unterstützen Sie bei der Beurteilung psychischer Gefährdungen. Die Handlungshilfen geben mögliche psychische Gefährdungen in den Arbeitsbereichen der jeweiligen Branche vor. So kann man überprüfen, ob die aufgelisteten Aussagen zutre¶en oder nicht.

Backgewerbe

Gastgewerbe

Fleischwirtschaft

Nahrungsmittelherstellung und Getränkeindustrie

 

GUT ZU WISSEN
Wenn Sie Arbeitsbereiche identifiziert haben, in denen eine vertiefende Gefährdungsbeurteilung notwendig ist, bieten sich moderierte Analyseworkshops wie die Arbeitssituationsanalyse und das Ideentreffen an, um psychische Belastungen bei der Arbeit genauer zu beschreiben und direkt mit den Betroffenen Maßnahmenvorschläge abzuleiten.

Infos hierzu: Beurteilung psychischer Belastungen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung (ASI 10.01) PDF-Symbol