8 Literatur

[1] Maschinenrichtlinie – Richtlinie 2006/42/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2006 u¨ber Maschinen und zur Änderung der Richtlinie 95/16/EG (Neufassung) (Text von Bedeutung fu¨r den EWR). ABl. L157 24-86, 9.6.2006
[2] Biostoffverordnung – Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit Biologischen Arbeitsstoffen (BioStoffV) vom 15. Juli 2013 (BGBl. I S. 2514)
[3] Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 529 – Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas
[3a] Vollzugshilfe zur Entsorgung von Abfällen aus Ein-richtungen des Gesundheitsdienstes Mitteilung der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) 18, Stand Januar 2015
[4] DGUV-Information 201-031: Gesundheitsgefährdungen durch Taubenkot
[5] van Kampen V., Hoffmeyer F., Deckert A., Kendzia B., Casjens S., Neumann H.-D., Buxtrup M., Willer E., Felten C., Schöneich R., Brüning T., Raulf M., Bünger J.: Effects of bioaerosol exposure on respira-tory health in compost workers: a 13-year follow-up study. Occup Environ Med 2016;73:829-837
[6] Stahmer K.-W., Neumann H.-D.: Belastungen durch Staub und biologische Arbeitsstoffe in Müllverbrennungsanlagen. Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft 64 (4), 175-183, 2004
[7] Tolvanen OK, Hänninen KI. Occupational hygiene in a waste incineration plant. Waste Manag. 2005; 25(5):519-29.
[8] Searl A.: Exposure-response relationships for bioaerosol emissions from waste treatment processes. Defra Project; WR0606, 2010
[9] van Kampen V., Deckert A., Bünger J., Willer E., Neumann H.-D., Buxtrup M., Felten Ch.: Gesund-heitsrisiken durch biologische Arbeitsstoffe in Kompostierungsanlagen. 1. Auflage. Dortmund: Bundes-anstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2012, ISBN: 978-3-88261-144-1, 120 Seiten. http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitrae-ge/F2063.html;jsessionid=5B22C0632E3A895AD9A7DDE1A713008F.1_cid380
[10] Klug K., Weidner U., Linsel G., Hebisch R., Martin E., Otto C., Jäckel U.: Exposition gegenüber biologischen Arbeitsstoffen beim Papierrecycling. Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft 71 (9), 367-372, 2011
[11] TRBA/TRGS 406 Sensibilisierende Stoffe für die Atemwege
[12] Informationspapier des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS): Irritativ-toxische Wirkungen von luftgetragenen biologischen Arbeitsstoffen am Beispiel der Endotoxine. 1. Mai 2005 BArbBl. Nr. 6/2005 49
[13] Mayer S., Engelhardt S., Kolk A.: Bedeutung von Mykotoxinen im Rahmen der arbeitsplatzbezogenen Ge-fährdungsbeurteilung. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (www.baua.de), 04.06.2007 https://www.baua.de/DE/Aufgaben/Geschaeftsfueh-rung-von-Ausschuessen/ABAS/pdf/Bedeutung-von-Mykotoxinen.pdf?__blob=publicationFile&v=2
[14] DGUV Information 213-016 – Betriebsanweisungen nach der Biostoffverordnung (bisher BGI 853)
[15] DGUV Information 201-004 „Fahrerkabinen mit Anlagen zur Atemluftversorgung auf Erdbaumaschinen und Spezialmaschinen des Tiefbaues“ (bisher BGI 581)
[16] DGUV Regel 109-002 „Arbeitsplatzlüftung – Lufttechnische Maßnahmen“, Stand der Vorschrift Januar 2004 (bisher: BGR 121)
[17] Technische Regeln für Arbeitsstätten: ASR A3.6 Lüftung
[18] DIN EN 60335 – 2-69: Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke – Teil 2 – 69: Besondere Anforderungen für Staub- und Wassersauger für den gewerblichen Gebrauch
[19] Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe www.baua.de/TRBA TRBA 400 Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung und für die Unterrichtung der Beschäftigten bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen, TRBA 405 Anwendung von Messverfahren und technischen Kontrollwerten für luftgetragene Biologische Arbeitsstoffe, TRBA 460 Einstufung von Pilzen in Risikogruppen, TRBA 462 Einstufung von Viren in Risikogruppen, TRBA 464 Einstufung von Parasiten in Risikogruppen, TRBA 466 Einstufung von Prokaryonten (Bacteria und Archaea) in Risikogruppen
[20] DIN EN ISO 20345: Persönliche Schutzausrüstung – Sicherheitsschuhe
[21] DIN EN 388: Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken
[22] DIN EN ISO 13688: Schutzkleidung – Allgemeine Anforderungen
[23] DIN EN 143: Atemschutzgeräte – Partikelfilter – Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung
[24] DIN EN 149: Atemschutzgeräte – Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikeln – Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung
[25] DGUV-Regel 112-190 „Benutzung von Atemschutzgeräten“, Ausgabe Dezember 2011, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, http://publikationen.dguv.de
[26] Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge vom 18. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2768), die zuletzt durch Artikel 3 Absatz 1 der Verordnung vom 15. November 2016 (BGBl. I S. 2549) geändert worden ist
[27] DGUV-R 112-192 „Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz“
[27a] TRGS 420 „Verfahrens- und stoffspezifische Kriterien (VSK) für die Ermittlung und Beurteilung der inhalativen Exposition“; darin Handlungsanleitungen zur guten Arbeitspraxis: Verzeichnisnummern 5 „Tätigkeiten mit Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen beim Recycling von Textilabfällen“ und 8 „Papierrecycling – Tätigkeiten mit Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen bei der Aufbereitung von Papierabfällen“
[28] Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung DGUV, Berlin (Hg.): Messung von Gefahrstoffen – IFA-Ar-beitsmappe. Erich-Schmidt-Verlag GmbH & Co. KG, Berlin 2015
[29] AMR 3.2 – Arbeitsmedizinische Regel „Arbeitsmedi-zinische Prävention