In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert.
Das Design dieser Webseite kann deshalb möglicherweise nicht in seinem vollen Umfang mit allen Funktionen abgebildet werden.
BGN - Ihre gesetzliche Unfallversicherung

Branchenwissen

Ergonomie – mit technischen Hilfsmitteln Belastungen reduzieren

Technische Hilfsmittel nach Branchen 

Technische Hilfsmittel können körperliche Belastungen durch Heben, Halten und Tragen, Ziehen und Schieben, aber auch Belastungen durch Schadstoffe stark verringern. Nachfolgend finden Sie ganz unterschiedliche Beispiele aus der Praxis verschiedener Branchen.

Arbeitsstation höhenverstellbar in niedriger Position

Maßnahme: Höhenanpassung - Arbeitstische

Komfortabel sind elektrisch höhenverstellbare Arbeitsstationen. Empfohlen wird ein Höhenverstellbereich von 68 - 115 cm.
Auch eine Höhenverstellung mit Handkurbel ist möglich.

 in der Höhe angepasstes Rollgestell

Maßnahme: Heben und Tragen durch Hilfsmittel ersetzen

Ein in der Höhe angepasstes Rollgestell ermöglicht es, Körbe und andere Lasten ohne schwer zu heben aus dem Lieferfahrzeug zu ziehen und zum Lagerplatz zu transportieren.

Ergonomisches Arbeiten in der Küche

Maßnahme: Höhenanpassung – Arbeitstische

Eine Schneidbretterhöhung ist ein Set aus aufeinander stapelbaren Rahmen. Mit drei Rahmen von je 5 cm Höhe kann die Arbeitshöhe um 15 cm angehoben werden.

Sackkarre treppengängig

Maßnahme: Heben mit technischen Hilfsmitteln

ine treppengängige Sackkarre hilft beim innerbetrieblichen Transport, Kisten u.a. über Treppen zu transportieren.

Präventionspreis_Kaufland_Heiligenstein

Maßnahme: Heben ersetzen mit Hilfsmittel und geänderter Arbeitstechnik

Die Abfall-Wippe ist eine kippbare Mulde. Die Beschäftigten müssen die Müllsäcke nur auf die Kippvorrichtung heben. Durch Kippen der Mulde gleiten die Müllsäcke in den Presscontainer.


Dadurch entfällt das Heben der etwa 40 kg schweren Abfallsäcke über ein Sicherheitsgeländer.
Wird die Abfall-Wippe nicht benötigt, wird sie hochkant arretiert. Dadurch ist der Zugriff in den Gefahrenbereich der Müllpresse verhindert, und auch der Verkehrsweg bleibt frei.

Hitzeschutzrollo vor einem Backofen

Maßnahme: Arbeitsumgebung Raumklima

Durch hitzebeständige Rollos vor Backöfen kann die Wärmeabstrahlung gesenkt werden.

Schichtenströmung im Backwarenverteilzentrum

Maßnahme: Arbeitsumgebung Raumklima

Bei der Schichtenströmung wird die Frischluft aus bodennahen Luftauslässen (links im Bild) in den Raum eingebracht.
Die kühlere Frischluft breitet sich wegen des höheren spezifischen Gewichts bodennah, also in den Arbeitsbereichen aus. So entsteht eine Frischluftschicht, die sich über die Köpfe der Beschäftigten hinweg erstreckt. Die von den frischen Backwaren ausgehende Wärme wird in den Deckenbereich verdrängt und dort abgeführt

Maßnahme: Höhenanpassung - beim Palettieren und Transportieren

Federbodenwagen passen sich durch die eingebaute Feder in ihrer Höhe automatisch an den Beladungsstand an und ermöglichen somit eine durchgehend ergonomische Arbeitshöhe. Sie eignen sich zum Transport von Kisten, Kartons und Säcken zwischen Arbeitsplätzen. Es gibt auch größere Modelle für die Aufnahme ganzer Paletten: Zusammen mit einer ggf. vorhandenen Drehfunktion, erleichtern sie die Arbeit an einem Handpalettierplatz teils erheblich.

Geschäftsbereich Prävention

0621 4456 - 3517

praevention@bgn.de praevention@bgn.de

Suche

nach der zu­stän­digen Aufsichts­­person

Beratung der Mitglieds­­betriebe in allen Fragen der Arbeits­sicherheit und des Gesundheits­schutzes

AP-Suche

Neues Webmagazin

Die BGN-Printmagazine "Akzente" und "Report" gibt es jetzt als digitales Webmagazin "AKZENTE". Damit bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Jetzt vorbeischauen