In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert.
Das Design dieser Webseite kann deshalb möglicherweise nicht in seinem vollen Umfang mit allen Funktionen abgebildet werden.
BGN - Ihre gesetzliche Unfallversicherung

Hinweise zur Suche Branchenwissen

Bei der Branchenwissen-Suche handelt es sich um eine exakte Suche. Die eingegebenen Suchbegriffe werden exakt so in der Webseite gesucht. Bei der Suche nach mehreren Begriffen müssen diese nicht verknüpft werden (z.B. durch "und", "oder", "+", etc.).

Getränkeschankanlage in Gaststätte

Getränkeschankanlagen

Sicherheit durch Kontrolle, Prüfung und Reinigung

Getränkeschankanlagen kennt man aus dem Arbeitsalltag in vielen unterschiedlichen Branchen, z. B. im Gastgewerbe hinter der Theke oder in der Schaustellerei auf der Kirmes im Festzelt. Damit man als Betreiberin bzw. Betreiber für seine Gäste ein hygienisches Produkt anbieten kann und möglichst lange die Anlage nutzen kann, gibt es das Ein oder Andere zu beachten. Wie Sie die Sicherheit bei Ihrer Getränkeschankanlage gewährleisten können und worauf es bei Kontrolle, Prüfung und Reinigung ankommt:

Was ist neu?

Weißes Ausrufezeichen umrahmt von einer schwarzen Lupe, beides auf einem hellblauen Hintergrund

Neu ist der DGUV Grundsatz 310-010 "Qualifizierung von Personen und Anerkennung von Lehrgängen für die Reinigung und Desinfektion von Getränkeschankanlagen".

Jetzt einlesen

Häufig gestellte Fragen

Über drei Holzspielfiguren schweben Fragezeichen, hellblauer Hintergrund

Schnelle Antworten auf häufige Fragen finden Sie in unserem FAQ zum Thema Sicherheit durch Reinigung, Prüfungen und Kontrolle von Getränkeschankanlagen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Getränkeschankanlagen müssen von einer zur Prüfung befähigten Person sicherheitstechnisch geprüft werden. Hierbei wird untersucht, ob die sicherheitstechnisch erforderlichen Bauteile z. B. das Sicherheitsventil am Druckminderer und technische Maßnahmen zum Personenschutz vorhanden und funktionsfähig sind.

Durch die Prüfungen sollen Beschädigungen und Mängel rechtzeitig erkannt und behoben werden, damit es während des Betriebs nicht zu gefährlichen Situationen wie unbeabsichtigtem Gasaustritt kommen kann.

Prüfungen sind vor Inbetriebnahme sowie wiederkehrend erforderlich. Nach dem derzeitigen Stand der Technik ist eine Frist von zwei Jahren angemessen.

Die Durchführung der Prüfungen muss der Arbeitgeber veranlassen. Die Ergebnisse der Prüfungen müssen dokumentiert werden, z. B. in der Prüfbescheinigung  nach DGUV Grundsatz 310-008 Prüfbescheinigung über die sicherheitstechnische Prüfung von Getränkeschankanlagen.

Nutzen Sie bei Bedarf die Prüfer-Datenbank der BGN, um einen Prüfer für Ihre Getränkeschankanlage zu finden.
 

Damit aus der Getränkeschankanlage ein hygienisch einwandfreies Getränk gezapft werden kann, muss sie regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Dafür ist die Betreiberin bzw. der Betreiber  verantwortlich. Besonders kritische Bereiche bei der Reinigung der Getränkeschankanlage sind die Teile, die mit dem Getränk und der Luft oder Händen in Berührung kommen.

Möchte man eine Getränkeschankanlage hygienisch sauber machen, kommt es auf unterschiedliche Einflussfaktoren an. Dazu zählen vor allem das Modell, die Umgebungsbedingungen sowie die Art des Reinigungsverfahrens. Trotzdem gibt es einige Faustregeln für die Reinigung von Getränkeschankanlagen, die immer gelten. Denn grundsätzlich muss man Getränkeschankanlagen so reinigen und desinfizieren:

 

  • unmittelbar vor der ersten Inbetriebnahme (chemisch-mechanische Grundreinigung, alkalisch und sauer),
  • unmittelbar vor einer zeitweisen Außerbetriebnahme (z. B. Betriebsurlaub, Saisonbetrieb),
  • vor der Wiederinbetriebnahme
  • unmittelbar beim Wechsel der Getränkearten und
  • wiederkehrend nach dem Stand der Technik bzw. nach den Vorgaben des Herstellers zu reinigen und desinfizieren.

Wer darf eine Getränkeschankanlage reinigen?

 

  • Ein qualifiziertes Fachunternehmen.
  • Sie als Unternehmerin bzw. Unternehmer oder Betreiberin bzw. Betreiber.
  • Eine qualifizierte Person.

Nutzen Sie bei Bedarf die Reinigerdatenbank der BGN, um einen Reiniger für Ihre Getränkeschankanlage zu finden.

Sie möchten Ihre Getränkeschankanlage prüfen oder reinigen lassen, suchen aber noch nach einer dafür qualifizierten Person? Dann nutzen Sie die Prüferdatenbank oder die Reinigerdatenbank der BGN. Hier können sie auswählen, um welche Anlage es sich konkret handelt (Bier, alkoholfreie Erfrischungsgetränke oder Wasseranlagen). Geben Sie Ihren Postleitzahl-Bereich an und suchen Sie in Ihrer Nähe nach einem Reiniger bzw. Prüfer für Getränkeschankanlagen.

 

Praxishilfen und Fachinfos

Kohlensäureflaschen für Getränkeschankanlagen

Informationen zur Gefährdungsbeurteilung, Unterweisung der Mitarbeiter; Arbeitshilfen und Formulare

weiterlesen

Vorschriften und Regeln

Mann hält Vorschrift in der Hand, im Hintergrund Produktionshalle

Das staatliche und berufsgenossenschaftliche Regelwerk 

weiterlesen

Der "Gemeinschaftsausschuss Getränkeschankanlagen" beim Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN) erarbeitet Normen für Getränkeschankanlagen. Die Normen beschreiben den Stand der Technik auf dem Gebiet der Getränkeschankanlagen.

Ansprechpartner

Geschäftsbereich Prävention

0621 4456 - 3517

praevention@bgn.de praevention@bgn.de

Suche

nach der zu­stän­digen Aufsichts­­person

Beratung der Mitglieds­­betriebe in allen Fragen der Arbeits­sicherheit und des Gesundheits­schutzes

AP-Suche

Neues Webmagazin

Bald werden die BGN-Printmagazine "Akzente" und "Report" zum digitalen Webmagazin. Damit bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Jetzt abonnieren