In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert.
Das Design dieser Webseite kann deshalb möglicherweise nicht in seinem vollen Umfang mit allen Funktionen abgebildet werden.
BGN - Ihre gesetzliche Unfallversicherung
Fünf Mitarbeitende mit Warnwesten stehen für eine Besprechung im Kreis.

Branchenwissen

Unterweisung

Was bei der Dokumentation der Unterweisung wichtig ist

Ausschnitt Unterweisung

Für die Dokumentation empfiehlt sich ein Formblatt mit entsprechenden Angaben:
 

  • Betrieb bzw. Arbeitsbereich, in dem die Unterweisung stattfindet

  • Datum

  • Name der unterweisenden Person

  • Inhalte der Unterweisung (z. B. Bedienung einer bestimmten Maschine, Umgang mit bestimmten Gefahrstoffen, spezielle Arbeitsabläufe) evtl. mit Verweis auf die verwendeten Medien

  • Name der teilnehmenden Personen

  • Unterschrift der teilnehmenden Personen

Ein gutes Dokumentationssystem kann helfen, die Unterweisungen systematisch zu erfassen und die Teilnahmen zu dokumentieren. Inzwischen gibt es viele Anbieter dazu auf dem Markt. Eine gut gepflegte Tabelle mit einem guten Ablagesystem kann auch schon reichen, die Übersicht für Unterweisungen und die Dokumentationen zu behalten.

Mit einem guten Dokumentationssystem können Themen für die regelmäßige Jahresunterweisungen frühzeitig und systematisch geplant werden. Aktuelle Unterweisungsanlässe können zusätzlich ergänzt werden.

 

Geschäftsbereich Prävention

0621 4456-3420

Allgemeine Informationen zum Geschäftsbereich Prävention

praevention@bgn.de praevention@bgn.de

Neues Webmagazin

Die BGN-Printmagazine "Akzente" und "Report" gibt es jetzt als digitales Webmagazin "AKZENTE". Damit bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Jetzt vorbeischauen
Best Practices und Tipps

Podcast über gelebte Sicherheitskultur

Wie kann man Arbeitssicherheit angehen? Worauf kommt es an? Darum geht es in dieser Podcastfolge. 

Jetzt reinhören